YouTube Equipment: Kamera, Licht & Ton für YouTuber

von

Welches Equipment braucht man für die ersten Videos auf YouTube wirklich?

Du willst einen YouTube Kanal starten, weißt aber nicht, welche Technik und welches YouTube Equipment für dich das Richtige ist? Vielleicht fragst du dich auch, ob du sofort eine teure Kamera brauchst oder ob dein Smartphone reicht. Oder denkst du sogar schon darüber nach Lampen für das perfekte Licht und ein gutes Mikrofon zu kaufen?

Dann solltest du diesen Beitrag unbedingt lesen oder dir mein Video dazu anschauen!

pfeile
https://youtu.be/azpoipiWxcQ

Welches YouTube Equipment brauchst du nun für den Anfang?

Online findest man so viele Empfehlungen zu der perfekten Kamera für YouTuber und das selbe gilt auch für das restliche Equipment. Ich sage aber, es kommt ganz darauf an, was du damit vorhast! Es gibt nicht die EINE Lösung für alle, sondern es gibt sogar die perfekte Lösung nur für dich und deine individuellen Bedürfnisse.

Bevor wir starten: Gründest du grade erst deinen YouTube Kanal oder möchtest du bereits deine Technik upgraden? Davon hängt nämlich meine Empfehlung für dich ab.

Ich bin ein großer Freund davon, dass man YouTube erst mal kostenlos für sich entdeckt, um herauszufinden, ob es das richtige Medium für die eigenen Bedürfnisse ist. Im nächsten Schritt , lässt sich dein Geld nämlich dann auch viel sinnvoller investieren! Nach den ersten Videos merkst du langsam, wie du deine Videos produzieren möchtest. Dazu zählt zum Beispiel, ob du eher der Vlog-Typ (aus der Hand heraus gefilmt) oder der Stativ-Typ bist.

Schmeiß dein Geld nicht zu Fenster heraus, sondern starte YouTube kostenlos, um herauszufinden, was du wirklich an Equipment brauchst!

#0 Kostenloser Start

Nutze, was du bereits zuhause hast oder leihe dein Equipment im Fotohandel einfach aus! So kannst du auch optimal testen, welche Kamera für deine Drehsituation am besten ist!

Ich habe meine ersten Videos 2009 mit meiner super schlechten Webcam gedreht und dennoch zählt mein YouTube Kanal @typischsissi mittlerweile 250.000 Abonnenten . Mit so einer Qualität musst du natürlich heute nicht mehr starten. 😉 Moderne Smartphones sind aber absolut ausreichend für deine ersten Videos, um herauszufinden, ob YouTube das Richtige für dich ist. Übrigens findest du in diesem Beitrag auch wertvolle Tipps für deinen strategischen Start auf YouTube!

Du kannst mit folgendem starten:

  1. Video & Ton: Smartphone / Webcam
  2. Stativ: Selfie Stick mit Beinen oder Adapter für normales Stativ
  3. Schnitt: Am Smartphone oder kostenlose Programme am PC (z. B. iMovie)

Deine ersten Videos brauchen nicht perfekt zu sein, sondern echt!

Sissi Kandziora

Du willst dein YouTube Equipment upgraden?

Dann gehen wir nun auf deine Möglichkeiten ein.

#1 Kamera

Wenn du Geld in eine Kamera investieren möchtest, solltest du dir am besten schon darüber bewusst sein, wie du deine Videos drehen möchtest. Da kann beispielsweise das Gewicht der Kamera eine “tragende” Rolle spielen. 

Überblick

  1. Spiegelreflexkamera
  2. Systemkamera
  3. Kompaktkamera

Die Spiegelreflexkamera ist hier die größte und schwerste Variante. Sie bietet aber unglaublich tolle Möglichkeiten die beste Qualität herauszuholen und das zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Das liegt daran, dass du die Objektive dazu einzeln kaufen kannst und die sind am Ende für die Qualität ausschlaggebend.

Die Systemkamera bildet die Brücke zwischen der Spiegelreflex- und der Kompaktkamera. Vorsicht, man könnte jetzt meinen: “perfekt, dann nehme ich doch die goldene Mitte”. Aber meine Erfahrung ist, dass sie eben keine der Vorteile richtig ausschöpft, weil sie eben dazwischen liegt. Natürlich gibt es richtig krasse Systemkameras, aber die sind auch dann sehr kostspielig. Was bedeutet nun genau die “Brücke”: Systemkameras sind kleiner als Spiegelreflexkameras, lassen aber dennoch die Objektive wechseln. Allerdings ist hier aber der Sensor bei erschwinglichen Modellen nicht so groß wie bei einer Spiegelreflex. Also einfach nichts halbes und nichts ganzes meiner Meinung nach.

Die Kompaktkamera ist das kleinste und handlichste Modell. Viele sind mit einem enorm guten Bildstabilisator ausgestattet und es gibt auch Modelle mit externem Mikrofonanschluss und sehr guten eingebauten Objektiven. Diese lassen sich hier nämlich nicht wechseln! Der Vorteil ist hier eindeutig die Handlichkeit und die Alltagstauglichkeit auch außerhalb von YouTube für private Zwecke. So eine Kamera passt auch mal in die Hosentasche und ist leicht in der Handtasche.

Meine Empfehlung

Für den Einstieg ist eine gute Kompaktkamera ein Alloundtalent, dessen Kauf du auf keinen Fall bereust. Außerdem ist sie genial für Vlogs und “Kamerafahrten” bzw. Schwenks aus der Hand heraus. Ich filme meine Videos aus der Hand mit meiner Canon G7 X Mark III* und diese harmoniert vom Bild perfekt mit meiner zweiten Kamera – der Spiegelreflex Canon EOS 70D*. Diese verwende ich für alle Stativaufnahmen und bei besonders hochwertigen statischen Schnittbildern. Ich nutze die Kompaktkamera auch gerne als Zweitkamera und das ist für mich als erfahrene YouTuberin in meinem Bereich die perfekte Lösung.

#2 Licht

Meine Empfehlung, egal ob fortgeschritten oder für den Start – Tageslicht. Wenn du die Möglichkeit hast mit Tageslicht zu filmen, dann mach das. Ich finde, dadurch entstehen die schönsten Aufnahmen. Geht das bei dir aus Zeit- oder Raumgründen nicht, habe ich folgende Empfehlung für dich:

  1. LED Panels* / diese lassen die Helligkeit & die Farbtemperatur regeln
  2. Softboxen / unbedingt hochwertige Tageslichtglühbirnen verwenden

Zwei Lampen genügen, um dich auszuleuchten. Natürlich kann man noch viel mehr mit Licht machen, Stichwort 3-Punkt-Beleuchtung, aber das muss für den Anfang nicht sein.

Der Vorteil an LED Panels* ist übrigens, dass du sie auch ergänzend zum Tageslicht nutzen kannst, weil sich die Farbtemperatur anpassen lässt.

Vermeide unbedingt Mischlicht! Das heißt, lege dich auf eine Lichtquelle bzw. Farbtemperatur fest!

#3 Ton

Es gibt Ansteckmikrofone und externe Aufnahmegeräte. Ich persönlich empfehle dir aber aus jahrelanger Erfahrung Richtmikrofone und die auf einem Stativ so nah wie möglich an dich ran. Auf YouTube sollte man dein Mikrofon in den meisten Fällen niemals sehen! Ansteckmikros wirken altgebacken und unpersönlich. Das hat man früher im TV benutzt und deshalb bitte nutze so etwas nur, wenn du beispielsweise draußen unterwegs bist und es sich nicht vermeiden lässt.

Der Ton ist tatsächlich wichtiger, als die perfekte Bildqualität, weil Geräusche einen hohen Einfluss auf unseren Stresslevel haben. Zuschauer schalten bei störenden Hintergrundgeräuschen oder schlechtem Ton bewusst oder auch unterbewusst weg!

Sissi Kandziora

Und für welches YouTube Equipment entscheidest du dich?

Beste Kamera für Youtuber – dein YouTube Equipment
Beste Kamera für Youtuber – dein YouTube Equipment

Du willst mit deinem YouTube Kanal durchstarten?

Dann mach mit bei meiner gratis YouTube Starthilfe Challenge. Dieser Mini-Videokurs ist 100% kostenlos und unverbindlich. Du bekommst 4 Schulungsvideos und das YouTube Starthilfe Workbook.

Jetzt starten